Aktuell-aktuell-aktuell

 

Am 15.05.2015 ist unsere Alrun nun erstmalig Oma geworden.

Ja die Zeit vergeht und nun sind aus den Welpen 2012 richtige Doggendamen und Herren geworden.

 

Die kleinste vom Wurf 2012 - die Aika - ist nun am 15.05.2015 erstmals Doggenmama geworden und hat unsere Alrun zur Oma befördert.

 

Demnächst folgen mehr Beiträge und Bilder. Lassen wir die kleinen erst einmal noch ein paar Tag in Ruhe.

 

 

Aika´s Wurf 15.5.2015

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Zuckeraue Welpen  A-Wurf

Unsere Hündin Alrun hat am 31.03.2012 Welpen nach Dios von Napoleonstein geboren. 3 Mädchen und 5 Buben.

( Blättern Sie mal nach unten zu unseren aktuellen Fotos)

 
Vater: Dios von Napoleonstein ZBNR: 120655 HD-A

Dios von Napoleonstein

 

 

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

Mutter: Alrun von der Yggdrasil ZBNR: 122 165

 

1. Woche

Zuckeraue Welpen
Zuckeraue Welpen
Zuckeraue Welpen
Zuckeraue Welpen
Zuckeraue Welpen

        

        

2. Woche


3. Woche


Diese Woche haben wir schon mal Milchbrei geschleckt. Geht ganz gut. Danach sind wir aber ganz schön müde.

 

Unser Gewicht hat sich im Schnitt verdreifacht. Wir können schon schneller krabbeln. Amanda wollte bereits ausserhalb der Wurfkiste die Welt erkunden. Sie ist die kleinste, aber sportlichste mit der lautesten Stimme.

 

Am Samstag, bei schönem Wetter, haben wir mal probiert, wie es im Garten ist.

Müde waren wir, aber die schöne Luft und der Sonnenschein. Einfach gut, für ein Mittagsschläfchen mit Mama.

 

    

4. Woche


 

Bei dem schönen Wetter haben wir uns etwas weiter weg begeben. Im Schatten unter den Bäumen auf dem Gras schmeckt Mama´s Milchbar doppelt so gut. Die Mädchen sind immer mit Küssen der Mama Alrun beschäftigt. Die Jungen sehen das gelassener, denken, das können wir später auch noch.  Besuch ist auch laufend da. Alle wollen uns ansehen. Übrigens, in der Wurfkiste bleiben wir nicht mehr ständig, wir können bei richtigem Hunger auch schon alleine rausklettern. Bei der Hitze in bleiben wir zum Mittagsschlaf im Hundehaus. Nachmittags ist es aber zum Toben schön im Garten. Wir können jetzt schon Kraftübungen testen. 

5. Woche


 

6.-7. Woche

Get Adobe Flash player

 

Hallo, wir sind jetzt schon ganz schön groß. Am 14.5.12 wog Kraftprotz Alfons 8600 g

und Anastasia als wilde Kleine 6500 g. Jetzt toben wir richtig im Garten. Wenn Frauchen solange mit der Futterzubereitung braucht, untersuchen wir auch die Rabatten, das ärgert sie dann schon, weil wir nicht nur das Unkraut jäten. Die Pfingstrosen sind schon hinüber. Aber wir sind ja schöner als die Pfingstrosen. Was soll´s, da müssen wir alle durch. Wir lernen jetzt auch  schon, dass auf dem Fliesenboden nicht so schnell gerannt werden kann, wir lernen aber täglich.  Fernseher und Rasenmäher tun uns gar nichts.  Besuch kommt auch laufend. Die bringen ständig neue Blüschtiere mit. Na manche überleben´s. Schließlich testen wir die Qualität. Wenn die nicht reissfest sind, waren es eben nicht die Richtigen. Übrigens, Mama Alrun nimmt uns die geliebten Kaustücke weg und spielt Verstecken. Wir finden das aber stets. Der Tunnel hat schon echt gelitten. Wenn wir bald in unser neues Zuhause ziehen, bleibt für Anuschka der Tunnel sicherlich nur defekt übrig. Aber es ist ja noch etwas Zeit. Frauchen fühlt sich gar nicht gut, wenn sie daran denkt, dass wir alle bald wegziehen. Wir sind ja jetzt schon richtig groß. Der gut richende Pansen schmeckt uns ganz gut. Auch Ölsardinen sind nicht zu verachten. Äpfel mögen wir gar nicht! Ist ja sauer. Die Mädels haben wirklich Power. Aber wir Jungs sind eben stärker, lasst die Weiber nur aktiv sein, wir gleichen deren Aktivität mit Stärke aus. Wär doch gelach!  Nächste Woche sollen wir am Halsband laufen und Auto fahren. Na mal sehen, ob uns das gefällt.